In Lissabon hat jede Straße eine Geschichte

Lissabon erwartet Ihren Besuch

Monumente, Kultur, Geschichte und typische Viertel in einer der schönsten Städte Europas.

Avenida da Liberdade
Die Avenida da Liberdade erstreckt sich vom Marquês de Pombal bis zur Baixa und ist gleichzeitig ein Büro- sowie ein Geschäftsbereich. Hier finden Sie zahlreiche der berühmten Marken und Bekleidungsgeschäfte sowie einige der Veranstaltungsräume, wie das Kino „Cinema São Jorge“ und das „Teatro Tivoli“. In den umliegenden Straßen finden Sie das „Cinemateca“, das „Coliseu dos Recreios“, das „Teatro Politeama“ und das „Teatro Nacional D. Maria II“.

Baixa
Der Stadtteil Baixa ist das historische Vorzeigeviertel, in dem es alles gibt: Geschäfte, Kunst, Kulturerbe und kulturelle Vielfalt ... Hier liegt der große Platz „Praça do Comércio“, mit dem grandiosen Torbogen „Arco da Rua Augusta“ auf einer Seite und dem romantischen Kai „Cais das Colunas“ auf der anderen Seite, am Flussufer. Der neue Uferbereich „Frente Ribeirinha“ an der Avenida Ribeira das Naus, lädt ein, um den Nachmittag an einer Esplanade mit dem Blick auf den Tejo zu verbringen. Noch zu erwähnen ist der „Elevador de Santa Justa“ (Aufzug Santa Justa) mit einem Panoramablick über die Dächer von Lissabon und auf das MUDE - das Museum für Design und Mode.

Chiado
Der Stadtteil Chiado verdankt seinen Namen einem satirischen Dichter, der im 16. Jh. hier lebte. Es handelt sich um einen edlen Stadtteil, in dem sich der Handel und das Nachtleben konzentrieren - mit besonderer Hervorhebung des Gebäudes „Armazéns do Chiado“ - das als Kreuzung zwischen den Stadtteilen Baixa, Cais do Sodré und Bairro Alto dient. Am „Largo do Chiado“, an dem eines der berühmtesten und ältesten Cafés von Lissabon liegt, „A Brasileira“, begrüßt eine Figur des Dichters Fernando Pessoa, neben der Esplanade, alle, die hier vorbei gehen. In der Umgebung finden Sie auch noch viele kulturelle Angebote: das „Teatro S. Luiz“, das „Teatro da Trindade“, das „Teatro de São Carlos“ (sehr empfehlenswert, falls Sie Oper mögen) und das Museum „Museu Nacional de Arte Contemporânea“, auch bekannt als „Museu do Chiado“.

Bairro Alto
Dies ist ein typischer Stadtteil von Lissabon, mit kleinen Tante-Emma-Läden und Tavernen während des Tages, der aber bei Einbruch der Nacht ein ganz neues Leben gewinnt. Zum Abendessen und anschließend in eine der vielen Bars oder sogar auf der Straße mit einem Getränk in einem warmen Sommerabend zu entspannen, ist diese Stadteil der ideale Ort. Anschließend können Sie nach „Bica“ oder zum „Cais do Sodré“ heruntergehen und mit der nächtlichen Unterhaltung fortfahren.

Cais do Sodré
Hier ist der Ort, an dem das Nachtleben von Lissabon seinen Höhepunkt erreicht. Auf der berühmten Straße „Rua Cor-de-Rosa“ finden Sie ein umfangreiches Angebot an Bars und Gaststätten, um einen Snack zu sich zu nehmen, und unmittelbar neben dieser liegt der „Mercado da Ribeira“, der ebenso ein interessantes Angebot bietet. Um ein Getränk zu genießen und bis in den Morgengrauen zu tanzen, ist dies der Bohème-Stadtteil im Moment.

Príncipe Real
Der Stadtteil „Príncipe Real“ ist einer der angesagtesten Stadtteile von Lissabon mit einer Gartenanlage und Esplanaden, in denen man gerne den Nachmittag verbringen möchte. Der Stadtteil hat ein sehr ausgeprägtes künstlerisches und kommerzielles Leben, mit verschiedenen Deko- und Designgeschäften und Kunstgalerien. In der Gartenanlage sollten Sie einmal die Treppe hinuntergehen, die zu einem sehr schönen „Reservatório da Patriarcal“, einem unterirdischen Wasserspeicher, führt, der zum „Museo da Água“ (Wassermuseum) gehört. Hier sind auch die Märkte mit biologischen Produkten und die Handwerks- und Antiquitätenmärkte, die regelmäßig stattfinden, erwähnenswert. In der Umgebung können Sie noch den Botanischen Garten und das „Museu de História Natural“ (Museum für Naturgeschichte) besuchen.

Estrela
Steigen Sie in die Eléctrico 28 (typische portugiesische Straßenbahn) in Richtung Estrela ein. Steigen Sie gegenüber der „Basílica da Estrela“ aus, eine der schönsten Kirche von Lissabon und eine der Hauptsehenswürdigkeiten dieses Stadtteils. Direkt gegenüber befindet sich auch die Parkanlage „Jardim da Estrela“, um spazieren zu gehen oder einfach ein Getränk auf der Esplanade zu genießen.

Belém
Ein Stadtviertel, das Sie unbedingt besuchen müssen. Abgesehen von den Gartenanlagen mit Wiesen und Esplanaden, auf denen Sie den Sonnenuntergang neben dem Fluss bewundern können, finden Sie hier die sinnbildlichsten Monumente der Stadt vor: das Kloster Mosteiro dos Jerónimos und das Denkmal der Entdeckungen Padrão dos Descobrimentos. Und natürlich dürfen Sie nicht versäumen, eine der berühmten Pastéis de Belém zu probieren.

Parque das Nações
Für die Expo 98 errichtet, ist der Stadtteil „Parque das Nações“ die kosmopolitischste Gegend von Lissabon, mit vielen hier niedergelassenen Unternehmen und multinationalen Konzernen. Immer am Flussufer des Tejo entlang, ist es eine ruhige Gegend, in der Sie tagsüber spazieren gehen und abends viel Unterhaltung erleben können. Das Ozeanarium, die Meo-Arena und das Casino von Lissabon sind einige der Orte, die Sie besuchen sollten.

Aussichtspunkte

Lassen Sie sich durch die Schönheit der Aussichtspunkte von Lissabon verzaubern.

São Pedro de Alcântara 
Hier haben Sie eine der schönsten Aussichten über die Stadt, mit der Burg Castelo de São Jorge direkt gegenüber. Der Aussichtspunkt „Miradouro de São Pedro de Alcântara“ ist der ideale Ort für ein erfrischendes Getränk am Ende des Nachmittags, bevor Sie in einem der typischen Restaurants von Lissabon essen gehen. Anschließend können Sie in eine der vielen Bars im Stadtviertel Bairro Alto, das direkt nebenan liegt, gehen. Wenn Sie sich in der Gegend der Avenida da Liberdade aufhalten, können Sie sehr leicht mit dem „Elevador da Glória“ dorthin hinauffahren.

Miradouro da Graça
Das Stadtviertel Graça ist für seine Aussichtspunkte und die erstaunlichen Aussichten über Lissabon berühmt. Wenn Sie den schönsten Sonnenuntergang über der Stadt erleben möchten, dann sind Sie hier genau richtig, und dabei können Sie noch ein Getränk genießen. Der „Miradouro da Graça“, der „Miradouro da Senhora do Monte“ und der neue „Miradouro do jardim da Cerca da Graça“ bieten Ausblicke auf erstaunliche Landschaften, mit der Burg Castelo de S. Jorge, der Brücke Ponte 25 de Abril und den Hügeln von Lissabon mit ihren alten Häusern als Hintergrund. Nutzen Sie die Gelegenheit und besuchen Sie das Stadtviertel Alfama. Sie können zu Fuß gehen oder mit der traditionellen Straßenbahn fahren und die typischen schmalen Gassen von Lissabon entdecken. Samstags und dienstags können Sie noch den Lissaboner Flohmarkt „Feira da Ladra“ besuchen, auf dem wirklich alles verkauft wird.

Miradouro das Portas do Sol
Auf halbem Weg zwischen der Kathedrale Sé de Lisboa und der Burg liegt der Aussichtspunkt Miradouro das Portas do Sol mit fantastischen Esplanaden und einem einfach atemberaubenden Blick auf den Fluss. Unterhalb kann die Kirche Igreja de São Vicente de Fora und die Häuser des Stadtviertels Alfama, beleuchtet durch das unglaubliche Licht von Lissabon, gesichtet werden. Von hier aus ist sehr leicht, bis zur Burg hinaufzugehen oder nach unten, in Richtung Alfama, über die malerischen Treppen hinabzusteigen. Noch etwas tiefer, wenn Sie in Richtung Sé laufen, werden Sie einen weiteren Aussichtspunkt, den Miradouro de Santa Luzia, antreffen.

Jardim do Torel
Neben dem Stadtteil Campo dos Mártires da Pátria, am Hang zur Avenida da Liberdade ausgerichtet, liegt die Parkanlage „Jardim do Torel“, der von Palais aus dem 19. Jh. umgeben ist. Die Aussicht über Lissabon muss besonders hervorgehoben werden und nur in kurzer Entfernung befindet sich der Aufzug „Elevador do Lavra“, der Sie bis zur Rua das Portas de Santo Antão, besser bekannt als Rua do Coliseu, bringt (im Coliseu dos Recreios sollten Sie unbedingt das Konzertprogramm einsehen). Im Sommer wird die Parkanlage Torel als eine Art städtischer Strand mit Sand und einem Brunnen, der als Pool umgewandelt wird, genutzt. Dieses Jahr wird es auch einen städtischen Strand im Stadtgebiet Belém geben.

Santa Catarina
Von Cais do Sodré kommend und den Aufzug „Elevador da Bica“ nehmend, und auch nicht sehr weit von den Vierteln Chiado und Bairro Alto entfernt, liegt das Stadtviertel Bairro de Santa Catarina - in dem sich der Aussichtspunkt, der als „Miradouro do Adamastor“ bekannt ist, besonders hervorhebt (hier befindet sich die Statue von Damastor, eine der Hauptfiguren des portugiesischen klassischen Meisterwerks von Camões, „Os Lusíadas“). Lassen Sie sich durch die Schönheit der Aussicht über den Tejo hinreißen, während Sie sich auf einer der Esplanaden (Sitzterrassen) entspannen.

Kultur

Das Kulturangebot ist sehr vielseitig und umfasst verschiedene Konzepte. Theater, Veranstaltungen, Konzerte bringen Leben in die verschiedenen Säle von Lissabon.

Culturgest 
In der Nähe von Campo Pequeno befindet sich das Culturgest, ein wichtiges Kulturzentrum mit einem umfangreichen Programm an Kunst, Musik, Theater, Tanz und Kino. Film- und Dokumentarfilmfestivals, wie das IndieLisboa oder das DocLisboa, finden hier statt.

Fundação Calouste Gulbenkian (Stiftung Calouste Gulbenkian)
In der Nähe des Platzes Praça de Espanha gelegen, widmet sich dieser ausgezeichnete Bereich Ausstellungen, Tanzveranstaltungen oder Konzerten. Die Fundação Calouste Gulbenkian schließt noch das Centro de Arte Moderna (Zentrum für Moderne Kunst) und wunderschöne Gärten ein, in denen Sie außer angenehme Spaziergänge zu unternehmen, auch an Veranstaltungen im Auditorium unter freiem Himmel teilnehmen können.

Fundação Arpad Szenes-Vieira da Silva (Stiftung Arpad Szenes-Vieira da Silva)
Im Gebiet der Parkanlage Jardim das Amoreiras befindet sich ein Museum, das sich dem Werk der Malerin Maria Helena Vieira da Silva und ihrem Ehemann, Arpad Szenes, widmet.

Centro Cultural de Belém (Kulturzentrum von Belém) / Museu Berardo (Museum Berardo)
In Belém besticht das Centro Cultural de Belém durch ein riesiges Programm an Ausstellungen und Tanz-, Theater- und Musikaufführungen. Hier liegt auch das Museu Berardo mit einer ausgezeichneten Sammlung zeitgenössischer Kunst.

Museu da Cidade (Stadtmuseum)
Dieses Museum in Campo Grande ist ein Raum, der sich mit der Geschichte der Stadt Lissabons beschäftigt. Auch die Gärten des Museums, im Barrockstil angelegt, sollten Sie unbedingt besichtigen.

Cinemateca/Museu do Cinema (Kinomuseum)
In der Nähe von Marquês de Pombal, an der Rua Barata Salgueiro, ist dieser Ort ideal für alle diejenigen, die Liebhaber der siebten Kunst sind.

Andere Sehenswürdigkeiten

Jardim Zoológico (Zoologischer Garten)

In Sete Rios gelegen, ist der Zoologische Garten von Lissabon seit 130 Jahren eine der Hauptattraktionen der Stadt. Hier leben mehr als 2.000 Tiere von 330 verschiedenen Arten: Säugetiere, Vögel, Reptilien, Amphibien und Arthropoden. Der Zoologische Garten dient auch als botanisches Zentrum und als Zentrum zur Erhaltung, Fortpflanzung und zur Wiedereinführung im natürlichen Habitat von Arten, die vom Aussterben bedroht sind. Hier werden auch verschiedene thematische Aktivitäten angeboten, um die verschiedenen Tierarten besser kennenzulernen. Die U-Bahn bringt Sie direkt bis zur Tür des Zoologischen Gartens (blaue Linie).

Einkaufen

Lissabon ist auch eine Mode- und Einkaufsstadt. In der Nähe des EPIC SANA Lisboa Hotel liegen verschiedene Einkaufsstraßen und Einkaufszentren.

Amoreiras Shopping Center
Ein ikonisches Shoppingcenter von Lissabon, das im Stadtteil Amoreiras, sehr nahe von Marquês de Pombal und der Verbindung zur A5, liegt. Es ist eine Einkaufs- und Bürogegend, die direkt neben dem schönen Stadtviertel Campo de Ourique liegt.

El Corte Inglés
Es ist sehr leicht, El Corte Inglés zu finden; dieser riesige Einkaufsbereich liegt an der Kreuzung zwischen der Avenida António Augusto de Aguiar, der Avenida Marquês de Fronteira und der Avenida Sidónio Pais und sehr nahe am Park Parque Eduardo VII. Hier finden Sie unterschiedliche Einkaufsetagen und auch ein großes Restaurantangebot und die UCI-Kinos mit einem großem Filmangebot. Wenn Sie mit der U-Bahn fahren, dann müssen Sie an der Haltestelle „Parque“ (blaue Linie) oder „São Sebastião“ (blaue und rote Linie) aussteigen.

Colombo
Direkt gegenüber dem Fußballstadion „Estádio da Luz“ liegt das Colombo, eines der Haupteinkaufszentren von Lissabon, in dem Sie auch Kinosäle, Bowling und Aktivitäten für Kinder vorfinden können. Sie können sehr leicht das Einkaufszentrum Colombo mit der U-Bahn bis zur Haltestelle „Colégio Militar/Luz“ (blaue Linie) erreichen.

Saldanha
Die Gegend der Avenida Fontes Pereira de Melo, Picoas und Praça do Duque de Saldanha ist einer der belebtesten Stadtteile der Hauptstadt, denn es ist ein Gebiet mit vielen Büros und Geschäften. Hier finden Sie verschiedene Einkaufshallen und -galerien, mit besonderer Hervorhebung des Dolce Vita Monumental (mit Kino), Saldanha Residence und Atrium Saldanha.

Umliegende Kleinstädte

Nutzen Sie die Gelegenheit, die schönen Kleinstädte von Sintra und Cascais, die nur wenige Minuten von Lissabon entfernt liegen, kennenzulernen.

Einer der Vorteile der Stadt Lissabon im Vergleich zu anderen europäischen Hauptstädten ist die Möglichkeit, in weniger als 30 Minuten verschiedene Strände in der umliegenden Region genießen zu können. Die Optionen sind zahlreich.

Strände von Cascais / Estoril / Carcavelos
Bis zu den Stränden der Küste von Cascais dauert die Fahrt ca. 30 Minuten mit dem Auto. Ab dem Platz Marquês de Pombal können Sie die A5 nehmen und in Richtung Cascais fahren oder, falls Sie entlang des Flusses fahren wollen, können Sie auf der Avenida da Marginal fahren. Es ist auch möglich, diese Strecke mit dem Zug ab dem Zugbahnhof am Cais do Sodré zurückzulegen.

Costa da Caparica
Sie können auch die Strände auf der anderen Seite des Flusses Tejo, in Costa da Caparica, besuchen. Ab dem Platz Praça do Marquês de Pombal folgen Sie dem Schild A2 und dann fahren Sie in Richtung Costa da Caparica. Hier haben Sie viele Optionen. Der Küstenstreifen ist immer derselbe, aber die Strände haben verschiedene Namen: Praia da Rainha, Praia do Rei, Praia da Morena ... Sie müssen sich nur entscheiden.

Sintra
Die Kleinstadt von Sintra ist eine der schönsten des Landes. Voller Geschichte, Schlösser, Burgen, regionaler Gastronomie und mit einer mittelalterlichen Atmosphäre; Sintra ist Weltkulturerbe der UNESCO. Der Zug - über den Zugbahnhof Rossio oder über die U-Bahn-Haltestelle Restauradores - ist die einfachste Art, dieses touristische Gebiet zu erreichen. Die Fahrt dauert ca. 45 Minuten.